10% Rabatt für Neukunden-CODE: NEU
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Noch Fragen? Rufen Sie an 05901 305080

KOLIK PFERD I Gefrorenes Gras: Wird der Verzehr beim Pferd Koliken verursachen?

KOLIK PFERD I Gefrorenes Gras: Wird der Verzehr beim Pferd Koliken verursachen?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob das Grasen von frostigem Gras dem Verdauungssystem Ihres Pferdes schaden könnte? Könnte das Pferd eine Kolik bekommen?

 

Mit den Wintermonaten und den allmählich sinkenden Temperaturen über Nacht, werden die Wiesen und Felder mit einer Frostschicht bedeckt, schon bald gehört das zu einem vertrauten Anblick.

 

Aber sollten Sie sich darüber Sorgen machen, dass Ihr Pferd dadurch eine Kolik bekommt? Die Forschung meint nein.

Die Pferde, die im Winter draußen leben, können jeden Morgen wochenlang und ohne Beeinträchtigung das gefrorene Gras fressen. Beweise dafür, dass gefrorenes Gras Koliken verursachen könnte,  sind nicht wissenschaftlich belegt.

 

Gefrorenes Gras wird beim Kauen und Mischen mit warmem Speichel schnell im Maul des Pferdes erwärmt, und es wird weiter erwärmt, wenn das Gras die Speiseröhre hinunter in den Magen wandert.

 

Außerdem ist es unwahrscheinlich, dass es im Winter zu signifikanten frostbedingten chemischen Veränderungen im Gras kommt, so dass es zu Koliken kommt. Obwohl es leicht ist, einen unerklärlichen Kolikenfall auf den Verzehr von gefrostetem Gras zurückzuführen, ist der Beweis dafür, dass es sich um einen echten Faktor handelt, nicht vorhanden.

 

Es gibt noch andere Faktoren zu berücksichtigen, wenn man versucht, eine Kolik beim Pferd im Winter vorzubeugen:

 

1. Aufgrund kürzerer Tage und feuchter Böden verkürzt sich die Verweildauer draussen. Pferde sind länger im Stall und bewegungslos und ihr Graskonsum sinkt, was das Risiko einer Kolik erhöht.

 

2. Pferde mögen es nicht, kaltes Wasser zu trinken. Zusammen mit dem Verzehr von weniger Gras - das sind 80 % des Wasserhaushaltes - erhöht dies das Kolikrisiko, da Wasser für ein funktionierendes Verdauungssystem unerlässlich ist.

 

Wasser erhält die Fließfähigkeit des Inhalts [im Darm] und sorgt für eine leichte Passage durch die Drehungen und Wendungen im Verdauungstrakt, insbesondere im Dickdarm.

 

Eine übermäßige Dehydrierung des Darminhalts bei einem wasserarmen Pferd kann die Verdauung verlangsamen, was eine Verstopfung des Dickdarms zur Folge hat und eine Verstopfungskolik verursachen kann.

 

 

Die folgenden Hinweise können dazu beitragen, Ihr Pferd zu ermutigen, mehr zu trinken:

 

Erwärmen Sie das Wasser. In einer Studie tranken Pferde mehr, wenn Wasser sehr leicht lauwarm angeboten wurde.

Die eingeweichte Futter-Mash füttern.

Füttern Sie Silage, das 20% mehr Wasser enthält als Heu.

Geben Sie Aromastoffe in das Wasser, z.B. Apfelsaft.

Denken Sie auch daran, automatische Tränken auszuschalten und stattdessen Eimer zu verwenden, damit Sie die Wasseraufnahme überwachen können, bei gefährdeten Kandidaten.

Life- durch seinen natürlichen Salzgehalt und viele Mineralstoffe, unterstützt das Pferd, mehr zu trinken.

 

 

 WIR HABEN ALLES FÜR DIE GESUNDERHALTUNG IHRES LIEBLINGS oder zu Kolik beim Pferd?

 
BENÖTIGEN SIE BERATUNG?
 
certificate

 

 

 

https://www.emma-care.de/

 

 

 

https://www.emma-care.de/teufelskralle-fuer-den-bewegungsapparat-1-liter

 

 

 

BEACHTEN SIE UNSERE SPARSETS:  https://www.emma-care.de/sparset

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel