RECHNUNGSKAUF I RATENZAHLUNG AB 99€
TRUSTED SHOP I VERSAND FREI AB 15 €
bis 14.00 Uhr bestellt I Versand am gleichen Tag
Fragen? Hotline 05901 305280
 

MAUKE BEIM PFERD I WAS IST ZU TUN? Ursachen?

MAUKE BEIM PFERD I Wie Sie Ihr Pferd von Mauke befreien können

 

Was ist der beste Behandlungsplan für Mauke und  wie kann ich verhindern, dass es bei anfälligen Pferden jährlich wiederkehrt? 

 

Mauke, auch bekannt  Fesseldermatitis, ist eine häufige Hautkrankheit bei Pferden, die die unteren Gliedmaßen, insbesondere die Rückseite der Fesseln betrifft. Die Krankheit ist am weitesten verbreitet während der Herbst-, Winter- und Frühjahrsmonate, wenn Pferde eher längere Zeiträume auf nassen, schlammigen Böden verbringen, in denen die Bakterien und Pilze, die Mauke verursachen, gedeihen.

 

Normalerweise wirkt die Haut als Schutzbarriere gegen solche schädlichen Mikroorganismen, aber eine erhöhte Feuchtigkeitsbelastung kann den Schutzmantel der Haut beeinträchtigen, und schon kleine Hautabschürfungen werden zum Startpunkt von Entzündungen. Pferde mit weißen Beinen oder rosa Haut können anfälliger für Mauke sein, ebenso wie Pferde mit besonders langen Behängen, die Feuchtigkeit und Schmutz auf der Haut intensivieren.

 

Symptome von Mauke

 

Hautschäden mit austretender Flüssigkeit, die zu Schorf trocknen, sind das charakteristischste Symptom der Mauke. Diese schmerzhaften, krustigen Wunden können mit leichten Entzündungen einhergehen. Schwere Fälle von Mauke können mit den zusätzlichen Symptomen extremer Schwellung und Hitze im betroffenen Bein, starker Hautabschürfungen und Lahmheit einhergehen. In schweren Fällen ist es wichtig, den Tierarzt zu konsultieren.

 

energetisch-hochwirksamer-StoffwechselboosterLebende-Hefekulturen-unterstu-tzen-eine-intakte-DarmfloraGastro-Vitality-unterstu-tzt-den-Magen-Darm-Trakt-und-den-Organismus-in-der-Re

 

Behandlung

 

Die erfolgreiche Behandlung der Mauke beginnt mit der Umstellung des Pferdes in eine saubere, trockene Umgebung, auch wenn dies eine zeitweilige Stallhaltung erfordert. Sobald dies erreicht ist, sollten die folgenden Schritte unternommen werden:

 

1. Entfernen Sie das Haar vorsichtig von der betroffenen Stelle, um die Reinigung zu erleichtern und den Bereich für Bakterien weniger gastfreundlich zu machen.

 

2. Waschen Sie den Bereich gründlich, aber schonend mit warmem Wasser und einem antibakteriellen Reinigungsmittel. Vermeiden Sie kaltes Wasser und kräftiges Schrubben, was die Haut zusätzlich reizt. Wenn die Krusten getrocknet und hart sind, versuchen Sie, sie einzuweichen, anstatt sie abzureissen. Auch hartnäckige Krusten können vor dem Waschen mit einer großzügigen Schicht antibakterieller Salbe oder Creme aufgeweicht werden.

 

3. Trocknen Sie den Bereich gründlich mit einem sauberen Handtuch ab, wobei Sie die Stelle nicht mit Reiben, sondern mit leichtem abtupfen behandeln, um Schmerzen beim Pferd zu vermeiden und die Haut nicht weiter zu schädigen.

 

4. Tragen Sie mindestens einmal täglich großzügige Mengen einer antibakteriellen Salbe oder Creme auf.

 

Dieser Vorgang muss während der Heilungsphasephase, die viele Wochen dauern kann, unter Umständen mehrmals wiederholt werden, aber versuchen Sie, den Bereich nicht zu oft zu waschen, da die zusätzliche Feuchtigkeit das Problem nur verlängern wird. Lassen Sie stattdessen den angesammelten Schlamm trocknen und bürsten Sie ihn vorsichtig ab.

 

Die oben genannte Vorgehensweise kann für leichte bis mittelschwere Fälle von Mauke angemessen sein, aber schwere Fälle erfordern mit ziemlicher Sicherheit eine Behandlung mit Antibiotika von einem Tierarzt.

 

Vorbeugung

 

Der beste Weg, Mauke vorzubeugen, besteht darin, den Kontakt des Pferdes mit nassen, schlammigen Bedingungen zu minimieren, was durch gutes Paddock-Management oder nächtliches Einstallen des Pferdes auf sauberem, trockenem Einstreu erreicht werden kann, damit die Haut die Chance hat, abzutrocknen. Alle Pferde sollten während der täglichen Pflege auf Schürfwunden und erste Anzeichen von Mauke untersucht werden. Pferde, die anfällig für Mauke sind, können davon profitieren, dass die Fesselbehaarung präventiv abgeschnitten wird und dass sie vor dem Training eine Barrierecreme wie Zink, Vaseline oder Rizinusöl auftragen, solange die Beine sauber und trocken sind.

 

Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Ersatz für eine professionelle tierärztliche Beratung herangezogen werden. 

Haben sie Fragen zur Pflege Ihres Pferdes?

Schreiben sie uns!

 

certificate

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zinksalbe für Pferde & Hunde ⭐ Pferdepflege & Hautpflege I Zinkpaste für intensive Pflege Zinksalbe fürs Pferd, Pferdepflege für die Haut...
Inhalt 250 Milliliter (4,68 € * / 100 Milliliter)
11,70 € *